IHR FACHBETRIEB FÜR PHOTOVOLTAIK UND STROMSPEICHER IM KREIS GÜTERSLOH

Von uns erhalten Sie mehr als nur ein Angebot ! Wir bieten Ihnen eine persönliche Beratung vor Ort, eine individuelle Planung der Solaranlage, die fachgerechte PV-Installation und die Inbetriebnahme Ihrer Photovoltaikanlage mit Stromspeicher. Natürlich bauen wir auch Photovoltaikanlagen in Kombination mit Wärmepumpen oder Ladeinfrastruktur für Elektromobilität.

Selbst produzierter Solarstrom ist

günstig und umweltschonend

ERFOLGREICHE REALISIERUNG VON ÜBER 1000 SCHLÜSSELFERTIGEN PHOTOVOLTAIKANLAGEN

Als erfahrener Fachbetrieb für Photovoltaik im Kreis Gütersloh planen und realisieren wir seit über 9 Jahren Solaranlagen für private, gewerbliche und öffentliche Objekte.

Bereits über 1000 Photovoltaikanlagen haben wir in den vergangen 10 Jahren für unsere Kunden geplant und schlüsselfertig installiert. 

Auf unserer Website informieren wir Sie über den aktuellen Stand der Photovoltaik und unsere Leistungen.

Die von uns gebauten Solaranlagen zeichnen sich durch die individuelle Kombination der verbauten Komponenten aus.

Denn je nach Bedarf und örtlichen Gegebenheiten wählen wir die geeigneten Bauteile von verschiedenen Herstellern aus, um die bestmögliche Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit Ihrer Solaranlage zu erreichen.


So macht sich die Solaranlage schneller bezahlt.

DER WEG ZUR EIGENEN PHOTOVOLATIK-ANLAGE  

Was Sie von unserem Fachbetrieb für schlüsselfertige Photovoltaikanlagen erwarten können:

Als Systemanbieter verkaufen wir individuell geplante, schlüsselfertige Photovoltaik-Anlagen für private und gewerbliche Kunden.

Dazu beraten wir Sie bereits zu Beginn der Planungsphase vor Ort zu den technischen und baulichen Möglichkeiten, bevor wir mit den gesammelten Informationen in die konkrete Planung der Photovoltaikanlage gehen und ein Angebot für Sie erstellen. 

Die optimale Größe einer PV-Anlage ergibt sich aus dem aktuellen oder dem zukünftigen Strombedarf.  Ein höherer Strombedarf in der Zukunft ergibt sich beispielsweise durch die Anschaffung eines Elektroautos oder einer elektrischen Wärmepumpe. Solche Veränderungen sollten bereits in der Planung berücksichtigt werden.

Wie sollte man bei der Planung einer PV-Anlage vorgehen?

Zuerst sollten Sie einen Fachbetrieb wie uns kontaktieren und sich ausführlich beraten lassen.  Für die Beratung, Planung und Beantragung von Fördermitteln oder Krediten sollte man mindestens 8  besser jedoch 12 Wochen einplanen, bevor eine Photovoltaikanlage bestellt wird. Lassen Sie sich nicht durch Aussagen bezüglich der monatlich sinkenden Einspeisevergütung dazu überreden eine Photovoltaikanlage zu bestellen.  Förderungen können in der Regel nur vor der Bestellung beantragt und bewilligt werden.  

Von der Einspeisevergütung macht sich eine PV-Anlage nicht bezahlt. Die Photovoltaikanlage refinanziert sich durch den Strom, den Sie nicht mehr teuer beim Stromversorgen einkaufen müssen.  


Was bedeutet kWp?

Die Abkürzung kWp steht für "Kilowatt peak" und gibt die Nennleistung einer Photovoltaikanlage an. Dies ist die Leistung, die eine Photovoltaikanlage unter optimalen Bedingungen produziert. Mit unserer Planungssoftware berechnen wir im Rahmen der Angebotserstellung die voraussichtliche Strommenge, die Ihre PV-Anlage produzieren wird.


Was kostet eine Photovoltaikanlage?

Im Jahr 2020 lagen die Preise für Photovoltaikanlagen bei ca. 1400 € pro kWp.  Der Betrag bezieht sich auf die gesamten Kosten für Solarmodule, Wechselrichter, Unterkonstruktion für die Solarmodule und Montagearbeiten.

In diesem Preis ist die Anschaffung eines Stromspeichers noch nicht berücksichtigt. Nach einem Termin bei Ihnen vor Ort erstellen wir Ihnen ein aussagekräftiges Angebot mit allen wichtigen Informationen wie Dachbelegung, Anlagenleistung und Ertragsprognose. Mit dem Angebot kann man dann Förderungsanträge beispielsweise für einen Stromspeicher oder eine Autoladestation stellen. 


Wie lange dauert es, bis eine PV-Anlage sich bezahlt macht?

Der Zeitraum für die Refinanzierung einer Solaranlage hängt relativ stark davon ab, wie viel Strom billig ins öffentliche Stromnetz eingespeist wird und wie viel Strom durch Eigenverbrauch genutzt wird.  Durch die Investition in einen Stromspeicher kann die Eigenverbrauchsmenge drastisch erhöht werden. Im Endeffekt macht sich die Photovoltaikanlage durch den selbstgenutzen Eigenstrom und den Steuervorteil durch die Abschreibung der PV-Anlage bezahlt.

Ein einfaches Beispiel: Eine PV-Anlage mit Stromspeicher hat 20.000 € gekostet. Pro Jahr wird die Anlage mit 1000 € steuermindernd abgeschrieben. Die Einspeisevergütung für 3000 kwH pro Jahr liegt bei ca. 200 €. Der Steuervorteil liegt dann bei 800,00 €, die bei der Berechnung der Lohn-/Einkommensteuer berücksichtigt werden. Bei einem Durchschnittseinkommen von 36832,00 € in Steuerklasse 1 reduziert sich das zu versteuernde Einkommen so um 800 € auf 36032 €. Dadurch liegt der Steuervorteil  bei 285,12 €, die man vom Finanzamt mit der Einkommensteuererklärung zurückbekommt.


Welche Förderungen gibt es aktuell für PV-Anlagen und Stromspeicher?

Die Errichtung einer Photovoltaikanlage wird nur durch vergünstigte Kredite der KfW Bank unterstützt.

Wirklich lohneswert ist aktuell das Förderprogramm progress NRW, bei dem die Anschaffung eines Batteriespeichers bei der Errichtung einer neuen Photovoltaikanlage mit 150 € pro Kilowattstunde Speicherleistung gefördert wird.  Der förderfähige Stromspeicher darf maximal die 3fache Speicherleistung im Verhältnis zur Anlagenleistung ( kWp ) haben.

Beispiel 9 kWp entspricht maimal 27 kWh Speicher. Ein 22kwh Speicher wird dann mit 22 x 150 € gefördert. Fördersumme 3300 €. 

Außerdem werden private und gewerbliche Investitionen in die Ladeinfrastruktur in Verbindung mit der Errichtung einer neuen Photovoltaik-Anlage gefördert.

  

Wie kann man eine PV-Anlage von der Steuer absetzen?

Betreiber von Photovoltaikanlagen mit Anschluss an das öffentliche Stromnetz können die Anschaffungskosten über einen Zeitraum von 20 Jahren linear abschreiben.

Allerdings gibt es steuerliche Vorteile wie den Investitionsabzugsbetrag mit dem bereits im Jahr vor der Anschaffung 40% der Gesamtkosten steuerlich geltend gemacht werden können. In den ersten 5 Jahren nach der Inbetriebnahme können weitere 20% der Anschaffungskosten als Sonderabschreibung geltend gemacht werden.

Unsere Kunden erhalten in Zukunft mit jedem Angebot ein Informationsblatt zur steuerlichen Behandlung von Photovoltaikanlagen im Bezug auf die Abschreibungsmöglichkeiten und die Voranmeldung der Umsatzsteuer für Einspeisevergütung und den umsatzsteuerpflichtigen Eigenverbrauch.

 

Solaranlage: Umsatzsteuerpflicht ja oder nein?

Wenn Sie Ihre PV-Anlage beim Finanzamt anmelden, erhalten Sie die Möglichkeit umsatzsteuerpflichtig zu werden. Das bedeutet, dass wenn Sie Strom verkaufen oder ins öffentliche Netz einspeisen die Mehrwertsteuer auf Ihren Rechnungen ausweisen müssen und die eingenommene Umsatzsteuer an das Finanzamt abführen. Der größte Vorteil hierbei ist, dass Sie auch Vorsteuer aus der Anschaffung der Photovoltaikanlage geltend machen können und die Vorsteuer innerhalb weniger Wochen nach Abgabe der ersten Umsatzsteuervoranmeldung erstatt bekommen.

Durch den Vorsteuerabzug wird die Mehrwertsteuer des Anschaffungskosten vom Finanzamt vollständig zurückerstattet. 

Sofern es sich um eine "bewegliche" PV-Anlage handelt, die nicht in das Dach integriert ist, sondern auf das Dach montiert wurde, können Sie nach 5 Jahren zur Kleinunternehmerregelung gemäß  § 19 UStG wechseln und brauchen danach in Rechnungen keine Mehrwertsteuer mehr ausweisen und auch keine  Umsatzsteuervoranmeldungen oder Umsatzsteuererklärungen mehr abgeben.

Die Montage, Installation und Inbetriebnahme unserer PV-Anlagen führen wir grundsätzlich selbst durch. Lediglich zusätzliche Wärmepumpen werden durch die Hersteller oder Ihren Heizungsinstallateur installiert und in Betrieb genommen.

Auch bei den bürokratischen Formalitäten rund um die Installation einer Photovoltaikanlage unterstützen wir Sie tatkräftig.

Wie wird eine Photovoltaikanlage installiert?

Es gibt zwei sehr verbreitete Arten der Photovoltaikmontage auf Dächern: Die Aufdachmontage bei der die Solarmodule auf Trägerschinen mit einem geringen Abstand zum Dach befestigt werden und die Aufständerung auf Flachdächern, bei denen die Solar-Module im optimalen Neigungswinkel und optimaler Ausrichtung zur Sonne montiert werden können.

Die Stromleitungen werden dorthin verlegt, wo Stromspeicher und Wechselrichter installiert werden sollen. Optimal eignen sich hier Keller oder Hauswirtschaftsräume. Wechselrichter arbeiten nicht lautlos und sollten deshalb dort installiert werden, wo die Geräusche Sie nicht stören.

  

Wie lange dauert die Installation von Solaranlagen?

Die meisten Photovoltaikanlagen können an einem einzigen Tag montiert und in Betrieb genommen werden. 


Was kostet die Installation einer Photovoltaikanlage?

Die Installationskosten hängen von den verbauten Komponenten ab. Mit unserem Angebot erhalten Sie einen zuverlässigen Kostenvoranschlag für die Montagekosten der Photovoltaikanlage.

Bei Bedarf sind wir für Sie da! Normalerweise funktionieren Photovoltaik-Anlagen störungsfrei. 

Die Leistung der PV-Anlagen kann heute permanent mit Hilfe einer bestehenden Internetverbindung überwacht werden.


Störungen werden umgehend erkannt, gemeldet und können sehr schnell behoben werden.

Falls es zu einem Defekt oder einer Störung an Solarmodulen, Wechselrichtern oder Stromspeichern kommen sollte, sind unsere Servicetechniker für Sie da.

Wir reparieren, tauschen aus und beheben Störungen, falls Probleme auftreten.



Wie oft muss eine PV-Anlage gewartet werden?

Normalerweise benötigen Photovoltaikanlagen überhaupt keine Wartung. Die Leistung der Solaranlage kann über Schnittstellen des Wechselrichters überwacht werden. Falls es zu Störungen oder Defekten kommt, werden diese von der Software angezeigt. Wir verkaufen unseren Kunden deshalb keine Wartungsverträge. Im Falle von Störungen oder Fehlern sind unsere Techniker selbstverständlich schnell vor Ort um Ihnen zu helfen. Durch eine Verbindung mit dem Internet werden Störmeldungen direkt an uns weitergeleitet, so dass die Störung schnellstmöglich bemerkt und behoben werden kann. Die Anbindung an das Internet ist einfach zu realisieren. Sofern Sie über einen Internetanschluss verfügen, kann die Internetverbindung mit Hilfe von Devolo Netzwerkadaptern durch die Stromleitung bis zum Wechselrichter im Keller oder im Heizungs- oder Hauswirtschaftsraum hergestellt werden.


Müssen Solarmodule gereinigt oder besonders gepflegt werden?

Auf Grund der Neigung von installierten Solarmodulen wird die PV-Anlage auf dem Dach durch Regen ausreichend sauber gehalten. Eine besondere Pflege bnötigen Solarmodule in der Regel nicht. Um Beschädigungen der Öberflächen zu vermeiden raten wir von einer Reinigung ab, sofern die Leistung der PV-Anlage nicht nennenswert beeinträchtigt ist. Die Kosten für Reinigungsarbeiten können sonst die Wirtschaftlichkeit der Solaranlage negativ beeinflussen. Eine minimale Leistungssteigerung steht nicht im Verhältnis zu den entstehenden Kosten.  


Welche Apps gibt es für Solaranlagen?

Es gibt verschiedene Apps für Smartphones, die auf eine Schnittstelle im Wechselrichter der PV-Anlage zugreifen und Ihnen alle relevanten Daten Ihrer Photovoltaikanlage anzeigen.

Sie sehen z.B. wie viel Strom Ihre Anlage aktuell produziert oder in einem bestimmten Zeitraum produziert hat. Außerdem können Sie sehen, wie viel PV-Strom Sie selbst verbrauchen und wie viel Strom Sie ins öffentliche Stromnetz eingespeist haben. Die Überwachung der Leistung von PV-Anlagen ist sehr komfortabel um braucht keine speziellen Fachkenntnisse.

Bei manchen Wechselrichtern können Sie sogar die Leistung jedes einzelnen Solarmoduls auf dem Dach auslesen.

Die verschiedenen Photovoltaik-Anlagen im Überblick

  Solaranlagen ohne Stromspeicher  

  Solaranlagen mit Stromspeicher  

  Solaranlagen mit Wärmepumpe  

Die Solaranlage ohne Stromspeicher

Eine Photovoltaikanlage ohne Stromspeicher eignet sich wirtschaftlich dann am besten, wenn ständig mehr Strom verbraucht wird, als von der PV-Anlage erzeugt werden kann. In diesem Fall speist die PV-Anlage keinen Strom ins Netz ein. Der selbst produzierte Strom wird selbst verbraucht und muss nicht vom Stromversorger bezogen werden. Die PV-Anlage finanziert sich durch die eingesparten Stromkosten selbst. 

Erfahren Sie mehr zu PV-Anlagen ohne Stromspeicher auf der Detailseite

Sehr wirtschaftlich: Die Solaranlage mit einem Solarstromspeicher

Mit einem Stromspeicher kann selbst produzierter Strom zwischengespeichert werden, während mehr Strom produziert als verbraucht wird.  Wenn die PV-Anlage weniger oder keinen Strom produziert als aktuell verbraucht wird, liefert der Stromspeicher den benötigten Strom. Mit einem Stromspeicher kann man deutlich mehr selbst produzierten Strom selbst nutzen, statt den Strom billig ( aktuell 8 Cent ) ins öffentliche Stromnetz einzuspeisen.

Weitere Informationen zur erhöhten Wirtschaftlichkeit von Stromspeicher-Lösungen erhalten Sie auf der Themenseite PV-Anlagen mit Stromspeicher

Hohe Effizienz: Photovoltaik in Kombination mit einer Wärmepumpe 

In der Kombination von Photovoltaikanlage und Wärmepumpe können Sie den selbst produzierten Strom auch zum Heizen des Gebäudes und zur Warmwasserproduktion nutzen. Diese Kombination eignet sich vor allem beim Neubau, denn so kann eine Heizungsanlage geplant werden, die erneuerbare Energien in Kombination mit der Photovoltaikanlage nutzt.  

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin für eine persönliche Photovoltaik-Beratung vor Ort

Gerne beraten wir Sie persönlich zu den Möglichkeiten, wie Sie mit einer eigenen PV-Anlage selbst Strom erzeugen und einen Großteil des produzierten Stroms selbst verbrauchen können, um Ihre Stromkosten zu senken. 


Was beinhaltet die Photovoltaikberatung vor Ort?

Beratungsformular


Füllen Sie einfach das folgende Beratungs-Formular aus. Wir setzen uns kurzfristig mit Ihnen in Verbindung und vereinbaren einen Ortstermin mit Ihnen.

Es erwartet Sie ein informatives Beratungsgespräch und kein Verkaufsgespräch.

Heidenreich Solarstrom


Von-Liebig-Straße 11

33428 Marienfeld

BÜROZEITEN

Mo-Fr: 08:00 - 12:00

und 13:00 - 17:00


Sa: geschlossen 

So: geschlossen


Allgemeine Geschäftsbedingungen

Unsere aktuellen Stellenangebote

Wo wir am häufigsten Solaranlagen installieren:

Brockhagen

Halle (Westf.)

Harsewinkel

Herzebrock-Clarholz

Marienfeld

Oelde

Verl

Werther

Kundendienst

Service

Ersatzteile

Downloads

Kontakt